Suche  

   

Neuigkeiten  

Mailabsender gesucht!

(Erledigt) Vor kurzem erhielten wir eine Mail von einem Nutzer, der interessante Vorschläge zur Farbgestaltung der Tabelle in der Werkbesprechung Toccata und Fuge d-moll (“dorische”) / BWV 538 unterbreitete. Doch leider stimmte die angegebene Mailadresse des Absenders nicht, so dass bislang keine Kontaktaufnahme möglich war. Der betreffende Nutzer mit den Initialien F. S. möge sich daher bitte noch einmal mit der korrekten Mailadresse an uns wenden. Vielen Dank!

Webseite war offline

Durch eine Fehlkonfiguration des Webseiten-Backends nach einer Umstellung der PHP-Umgebung auf dem Server war bachs-orgelwerke.de vom 06. bis zum 08.02.2017 nicht erreichbar. Wir bitten, die Unannehmlichkeiten zu entschuldigen!

Downloads komplett in einer Datei

Alle Werkbesprechungen lassen sich nunmehr zusammen in einer Datei einschließlich des Einführungstextes zu diesem Projekt herunterladen.

Weiterlesen ...
   

Beliebte Schlagwörter  

   

Entstehungszeit: Köthen/Leipzig

Das wunderschöne, “Fantasia pro Organo” betitelte und im Klavier-Büchlein für Anna Magdalena Bach von 1722 autograph überlieferte, fünfstimmige Stück ist leider Fragment geblieben: die Niederschrift bricht bereits in Takt 13 ab.

Der achttaktige, in die Dominante führende Einleitungssatz beginnt wie folgt:

bwv573-1

Danach erklingt eine aufsteigende Sequenz, in der – über kraftvoll schreitendem Baß – die Stimmenpaare Tenor 1/2 und Sopran/ Alt imitierend korrespondieren. Der Abschnitt läuft überraschend nach e-moll aus. In unseren Tagen ist zweimal versucht worden, das im typischen, gemessen-festlichen C-Dur-Stil des reifen Bach gehaltene Stück zu Ende zu komponieren (H.Keller/ A.Strebel).

by-sa

Dieser Text und die Notenbeispiele stehen unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz!

   
© ALLROUNDER